Wer hilft bei Corona-Warn-App Fragen?
Wo kann ich mich testen lassen?
  Zurück zum Blog

Version 2.10: Corona-Warn-App ist bereit, schnell über Auffrischungsimpfungen zu informieren

Hanna Heine, 10:00 Uhr, am 22. September 2021

Projektteam passt die Corona-Warn-App weiterhin an aktuelles Pandemie-Geschehen an

Das Projektteam aus Deutscher Telekom und SAP hat Version 2.10 der Corona-Warn-App veröffentlicht. Mit dem Update ist die App bereit, Nutzer*innen schnell über eventuell anstehende Auffrischungsimpfungen zu informieren. Außerdem zeigt sie Nutzer*innen künftig eine Druckversion ihrer Impfzertifikate. Damit können sie die Zertifikate als PDF-Dokument speichern oder ausdrucken.

Das Update steht Nutzer*innen über die nächsten 48 Stunden zur Verfügung.

Noch gibt es keine offiziellen Regelungen darüber, ob und für wen eine Auffrischungsimpfung notwendig wird. Mit dem Update auf Version 2.10 ist die Corona-Warn-App aber schon jetzt dafür vorbereitet, mögliche Regeln sofort umzusetzen und Nutzer*innen, die eine Auffrischung benötigen, zu informieren. Damit passt das Projektteam die Corona-Warn-App auch weiterhin an das aktuelle Pandemie-Geschehen an.

Künftig hält eine Textbox unter jedem Impfzertifikat Nutzer*innen immer auf dem aktuellen Stand zu ihrem Impfstatus. Sollten Auffrischungsimpfungen notwendig werden, informiert die Corona-Warn-App die betroffenen Nutzer*innen in dieser Box und weist zusätzlich mit einer Pushnachricht darauf hin, dass es Neuigkeiten in der App gibt.





Ein roter Punkt zeigt Nutzer*innen außerdem ab sofort an, wo es Neuigkeiten bei ihren Zertifikaten gibt. Diese visuelle Anleitung erleichtert es Nutzer*innen, wichtige Informationen schnell zu finden, beispielsweise, wenn ein Zertifikat abgelaufen oder eine Signatur ungültig ist.





Des Weiteren können Nutzer*innen ab sofort eine Druckversion ihrer Zertifikate erstellen. iOS-Nutzer*innen können unter der Detailansicht des entsprechenden Zertifikats auf „Mehr“ und dann „Druckversion anzeigen“ tippen, Android-Nutzer*innen wählen die drei Punkte in der rechten oberen Ecke aus und tippen dann auf „Druckversion anzeigen“.

Nutzer*innen haben damit die Möglichkeit, das Zertifikat als PDF-Dokument zu speichern, zu verschicken oder es erneut auszudrucken. Falls sie das Original aus der Apotheke oder der Impfstelle verloren haben, spart ihnen diese Funktion einen erneuten Gang zur Apotheke.





Diese Funktion ist nur für Zertifikate möglich, die in Deutschland ausgestellt wurden. Falls Nutzer*innen ein ausländisches Zertifikat drucken oder exportieren möchten, erhalten sie eine kurze Information in der App, dass die Druckversion nicht angezeigt werden kann.





Version 2.10 wird, wie vorherige Versionen auch, schrittweise über 48 Stunden an alle Nutzer*innen ausgerollt. iOS-Nutzer*innen können sich die aktuelle App-Version ab sofort aus dem Store von Apple manuell herunterladen. Der Google Play Store bietet keine Möglichkeit, ein manuelles Update anzustoßen. Hier steht Nutzer*innen die neue Version der Corona-Warn-App innerhalb der nächsten 48 Stunden zur Verfügung.